Latex Pfeile





    Unterstützer

    Mehr LaTeX

Anzeigen









Latex Pfeile

Innerhalb von LaTeX gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Pfeilsymbolen die verwendetet werden können. Im Allgemeinen werden Pfeile nur innerhalb einer mathematischen Umgebung verwendet. Daher muss man, wenn Pfeile innerhalb eines normalen Fließtext genutzt werden sollen, den jeweiligen Pfeil Befehl in eine $ Umgebung packen. Zum Beispiel $\uparrow$ um einen Pfeil nach oben in einem Text zu schreiben.

Zuerst werden die Pfeilsymbole gezeigt die ohne die Nutzung eines zusätzlichen Usepackage bei LaTeX zur Verfügung stehen. Wobei die 31 Symbole die hier gezeigt werden auch die Harpoonen umfassen.

Standard Pfeile

Standard bedeutet, dass die Befehle ohne zusätzliches Paket genutzt werden können.
\uparrow \downarrow
\Uparrow \Downarrow
\updownarrow \Updownarrow
\leftarrow \rightarrow
\leftrightarrow \Leftrightarrow
\Leftarrow \Rightarrow
\longleftarrow \longrightarrow
\Longleftarrow \Longrightarrow
\longleftrightarrow \Longleftrightarrow
\nwarrow \nearrow
\swarrow \searrow
\mapsto \longmapsto
\hookleftarrow \hookrightarrow
\leftharpoonup \rightharpoonup
\leftharpoondown \rightharpoondown
\rightleftharpoons


Pfeile aus amssymb

Im nächsten Abschnitt werden die 34 zusätzlichen Pfeilsymbole die das Usepackage amssymb bereitstellt gezeigt. Bei diesem und dem folgenden Paket wurde der Übersichtlichkeit wegen, darauf verzichtet bereits vorhandene Pfeile nochmal zu zeigen. Da es darum ging zu zeigen welche man zusätzlich durch diese Pakete nutzen kann, und auch war es dadurch möglich die Tabellen noch einigermaßen überschaubar zu halten.

Die hier gezeigt Befehle können erst nach dem das Paket amssymb eingebunden wurde verwendetet werden.
\twoheadleftarrow \twoheadrightarrow
\Lsh \Rsh
\leftleftarrows \rightrightarrows
\upuparrows \downdownarrows
\rightleftarrows \leftrightarrows
\Lleftarrow \Rrightarrow
\leftarrowtail \rightarrowtail
\rightsquigarrow \leftrightsquigarrow
\looparrowleft \looparrowright
\circlearrowleft \circlearrowright
\curvearrowleft \curvearrowright
\upharpoonleft \upharpoonright
\downharpoonleft \downharpoonright
\nleftarrow \nrightarrow
\nLeftarrow \nRightarrow
\nleftrightarrow \nLeftrightarrow


Pfeile beschriften

Der dritte Abschnitt handelt von beschrifteten Pfeilen, hier wird auf den Unterschied zwischen Standard LaTeX, das heißt ohne die Nutzung von zusätzlichen Paketen, und bei Verwendung von amssymb unterschieden. Der Punkt Beschriftung taucht auch wieder beim vorletzten Abschnitt lange Pfeile wieder auf.

\overleftarrow{Text} \overrightarrow{Text}


Mit amssymb ist auch Text über einem Pfeil möglich
\underleftarrow{Text} \underrightarrow{Text}
\overleftrightarrow{Text} \underleftrightarrow{Text}
Noch mehr Varianten zwischen Text und Pfeil finden sich bei den langen Pfeilen.

Pfeile um die Ecke


Im vierten Abschnitt geht es um Pfeile die um die Ecke gehen, aus dem Grund, da diese ein sehr anschauliches Beispiel dafür gibt, wie man mit Hilfe des Befehls \rotatebox aus dem Paket graphicx und einem bereits bestehendem Befehl, hier für einen Pfeil um die Ecke, dazu nutzen kann, um ein neues Pfeilsymbol zu erstellen. Diese Methode ist nicht auf diese Art von Pfeilen beziehungsweise auf Pfeilsymbole im Allgemeinen beschränkt, sondern kann bei allen anderen Symbolen angewandt werden, um neue Symbole aus bereits bestehenden zu erstellen.

Die zwei Pfeile um die Ecke aus amssymb
\Rsh \Lsh

können mit Hilfe des graphicx Paktes und dem darin enthaltenen Befehl \rotatebox gedreht werden:
\Rsh \rotatebox[origin=c]{90}{$\Rsh$}
\rotatebox[origin=c]{180}{$\Rsh$} \rotatebox[origin=c]{270}{$\Rsh$}
\Lsh \rotatebox[origin=c]{90}{$\Lsh$}
\rotatebox[origin=c]{180}{$\Lsh$} \rotatebox[origin=c]{270}{$\Lsh$}


Pfeile nach rechts

Abschnitt fünf und sechs bieten einen schnellen Überblick über die Pfeile die nach rechts beziehungsweise nach links zeigen. Abschnitt sieben zeigt dies, für die bereits angesprochenen langen Pfeile.

\rightarrow oder \to \Rightarrow
\longrightarrow \Longrightarrow
\mapsto \longmapsto
\hookrightarrow \rightharpoonup
\rightharpoondown

Pfeile nach rechts mit amssymb
\twoheadrightarrow \Rsh
\rightrightarrows \Rrightarrow
\rightarrowtail \rightsquigarrow
\looparrowright \circlearrowright
\curvearrowright \nrightarrow
\nRightarrow

Mit dem Paket MnSymbol (erfordert das Einbinden des Paketes MnSymbol)
\rhookrightarrow \dashedrightarrow
\leadsto \rcurvearrowright
\rcirclearrowright \lcirclearrowright
\nhookrightarrow \nrhookrightarrow
\nrightharpoonup \nrightharpoondown
\ndashedrightarrow \nrightrightarrows
\nleadsto \nrightrsquigarrow
\ncurvearrowright \nrcurvearrowright
\nrcirclearrowright \nlcirclearrowright
\ncirclearrowright \nmapsto
\nRrightarrow


Pfeil nach links

Pfeile nach links ohne Zusatzpaket
\leftarrow bzw. \gets \Leftarrow
\longleftarrow \Longleftarrow
\hookleftarrow \leftharpoonup
\leftharpoondown


Pfeile nach links mit amssymb
\twoheadleftarrow \Lsh
\leftleftarrows \Lleftarrow
\leftarrowtail \looparrowleft
\circlearrowleft \curvearrowleft
\nleftarrow \nLeftarrow


Mit dem Paket MnSymbol (erfordert das Einbinden des Paketes MnSymbol)
\leftmapsto \lhookleftarrow
\dashedleftarrow \leftlsquigarrow
\nleftmapsto \lcurvearrowleftt
\rcirclearrowleft \lcirclearrowleft
\ntwoheadleftarrow \nleftarrowtail
\nhookleftarrow \nlhookleftarrow
\nleftharpoonup \nleftharpoondown
\ndashedleftarrow \nleftleftarrows
\nleftlsquigarrow \nleftrsquigarrow
\ncurvearrowleft \nlcurvearrowleft
\nrcirclearrowleft \nlcirclearrowleft
\ncirclearrowleft \nLleftarrow


Lange Pfeile

Lange Pfeile können mit dem Paket extarrows erzeugt werden. Zu beachten ist, dass die geschweiften Klammer {} für das Feld über dem Pfeil immer zu setzen sind, auch wenn da nichts stehen soll.
A \xLongleftarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xLongleftarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xLongrightarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xLongrightarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xLongleftrightarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xLongleftrightarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xLeftrightarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xLeftrightarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xlongleftrightarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xlongleftrightarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xlongrightarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xlongrightarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xlongrightarrow{} B
A \xleftrightarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xleftrightarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xlongleftarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xlongleftarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xlongleftarrow{} B
A \xleftarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xleftarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xrightarrow[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xrightarrow{\text{ganz langer text}} B
A \xlongequal[\text{unten Text}]{\text{oben Text}} B
A \xlongequal{\text{ganz langer text}} B


Mehr Pfeile

Der vorletzte Abschnitt zeigt eine kurze Auswahl an Pfeilen aus dem extpfeil Paket. Dies ist in so weit interessant, da es auch eine Anleitung umfasst wie neue Pfeile erstellt werden können.

Mehr Pfeile können mit dem extpfeil-Package erzeugt werden. Daneben gibt es auch eine Anleitung selbst weitere Pfeile zu definieren.
\xtwoheadrightarrow[\text{oben}]{\text{unten}}
\xtwoheadleftarrow[\text{oben}]{\text{unten}}
\xmapsto[\text{oben}]{\text{unten}}
\xlongequal[\text{oben}]{\text{unten}}
\xtofrom[\text{oben}]{\text{unten}}

Vektorpfeile in LaTeX

Ein einfacher Vektorpfeil lässt sich mit dem Befehl \vec darstellen, aber dies sieht nur bei einem Buchstaben gut aus. Bei zwei oder mehr Buchstaben sollte ein anderer Befehl verwendet werden.
\vec{v} \vec{vv} \vec{vvv}


Mit dem Paket esvect und dem darin enthaltenen Kommando \vv lassen sich westenlich schönere Vektorpfeile realisieren:
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


Das Paket esvect hat zudem 8 Optionen (a,b,c,d,e,f,g und h) mit denen die Art bzw. das Aussehen der Pfeilspitze verändert werden kann.
\usepackage[a]{esvect} % Mit Option a
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


\usepackage[b]{esvect} % Mit Option b
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


\usepackage[c]{esvect} % Mit Option c
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


\usepackage[d]{esvect} % Mit Option d
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


\usepackage[e]{esvect} % Mit Option e
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


\usepackage[f]{esvect} % Mit Option f
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


\usepackage[g]{esvect} % Mit Option g
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


\usepackage[h]{esvect} % Mit Option h
\vv{v} \vv{vv} \vv{vvv}


Impressum   Datenschutz