LaTeX Integrale

Die Verwendung der Integralzeichen setzt die Verwendung des Mathematikmodus voraus. Bei den Beispielen dieser nicht explizit gezeigt!

Standard Integralzeichen

TOP    Ohne zusätzliche Pakete verfügt LaTeX über 5 Befehle zur Darstellung von Integralzeichen. Dabei sind zwei Befehlspaare darstellungsgleich, sodass es 3 verschiedene Befehle sind. Der Unterschied zwischen \int und \smallint wird bei der Standardschriftgröße von 10 Punkten ersichtlich.
&8747; Integral\int
&8750; Kurvenintegral\oint
&8747; kleines Intergal\smallint

Integrale aus amsmath

TOP   Das Paket amsmath stellt vier weitere Integralbefehle zur Verfügung und sorgt für eine mögliche Größenanpassung bei den drei Standardbefehlen.
&8748; Doppelintegral\iint
&8749; Dreifachintegral\iiint
&10764; Vierfachintegral\iiiint
Zwei Integrale mit Punkten dazwischen.\idotsint

stix

TOP    Das stix Paket hält eine große Auswahl an verschiedenen Integralzeichen bereit. Insgesamt bietet es 27 Grundformen an. Daneben existieren noch zusätzliche Varianten für die Befehle. In der Grundform sind die Integralzeichen alle geneigt.

Für den Fall, dass man aufrechte Integralzeichen beötigt, kann entweder die Option \usepackage[upint]{stix} gesetzt werden, damit werden alle Integralzeichen aufrecht gesetzt, oder es wird am Ende der Befehl jeweils die Endung up angefügt.
Beispiel: \int wird zu \intup

Wenn die upint gesetzt wurde und ein geneigtes Integralzeichen benötigt wird, fügt man am Ende des Befehls die Endung sl an.
Beispiel: \int wird zu \intsl

Eine weitere Variante sind die kleinen Integralzeichen.
SymbolBefehlgeneigte Variante (Standard)aufrechte Variante
\int\intsl\intup
\iint\iintsl\iintup
\iiint\iiintsl\iiintup
\iiiint\iiiintsl\iiiintup
\oint\ointsl\ointup
\oiint\oiintsl\oiintup
\oiiint\oiiintsl\oiiintup
\intclockwise\intclockwisesl\intclockwiseup
\awint\awintsl\awintup
\varointclockwise\varointclockwisesl\varointclockwiseup
\ointctrclockwise\ointctrclockwisesl\ointctrclockwiseup
\sumint\sumintsl\sumintup
\intbar\intbarsl\intbarup
\intBar\intBarsl\intBarup
\fint\fintsl\fintup
\pointint\pointintsl\pointintup
\scpolint\scpolintsl\scpolintup
\npolint\npolintsl\npolintup
\rppolint\rppolintsl\rppolintup
\sqint\sqintsl\sqintup
\intlarhk\intlarhksl\intlarhkup
\intx\intxsl\intxup
\intcap\intcapsl\intcapup
\intcup\intcupsl\intcupup
\upint\upintsl\upintup
\lowint\lowintsl\lowintup
\cirfnint\cirfnintsl\cirfnintup
Anzeigen

Integralzeichen

TOP   Verschiedene Varianten häufig genutzter Integralzeichen. Der Befehl ist jeweils der gleich, nur das Aussehen hägt davon ab welches Paket verwendet wird.
  • Standard: kein zusätzliches Paket wurde eingebunden.
  • amsmath: Das Paket amsmath wurde eingebunden.
  • wasysym: Das Paket wasysym wurde eingebunden.
  • mathabx: Das Paket mathabx wurde eingebunden.
  • txfonts/pxfonts: Das Paket txfonts wurde eingebunden.
  • esint: Das Paket esint wurde eingebunden.
  • MnSymbol: Das Paket MnSymbol wurde eingebunden.
  • tdsymbol: Das Paket tdsymbol wurde eingebunden.
  • stix: Das Paket stix wurde eingebunden, in der normal Variante, die auch der geneigten sl entspricht und der aufrechten up.


BefehlBezeichnungStandardamsmathwasysymmathabxtxfonts/pxfontsesintMnSymboltdsymbolstix
normal sl up
\intIntegraln.a.
\iintDoppeltintegraln.a.
\iiintDreifachintegraln.a.
\iiiintVierfachintegraln.a.n.a.n.a.


BefehlBezeichnungStandardamsmathwasysymmathabxtxfonts/pxfontsesintMnSymboltdsymbolstix
\ointKurvenintegraln.a.
\oiintOberflächenintegraln.a.n.a.
\oiiintVolumenintegraln.a.n.a.n.a.n.a.n.a.n.a.

Kleine Integralzeichen

TOP   Das stix Paket bietet für alle 27 Integralvarianten auch eine kleine Version an. Für diese gibt es, wie auch für die normalgroßen Version, eine geneigte und aufrechte Variante.
SymbolBefehlgeneigte Variante (Standard)aufrechte Variante
\smallint\smallintsl\smallintup
\smalliint\smalliintsl\smalliintup
\smalliiint\smalliiintsl\smalliiintup
\smalliiiint\smalliiiintsl\smalliiiintup
\smalloint\smallointsl\smallointup
\smalloiint\smalloiintsl\smalloiintup
\smalloiiint\smalloiiintsl\smalloiiintup
\smallintclockwise\smallintclockwisesl\smallintclockwiseup
\smallawint\smallawintsl\smallawintup
\smallvarointclockwise\smallvarointclockwisesl\smallvarointclockwiseup
\smallointctrclockwise\smallointctrclockwisesl\smallointctrclockwiseup
\smallsumint\smallsumintsl\smallsumintup
\smallintbar\smallintbarsl\smallintbarup
\smallintBar\smallintBarsl\smallintBarup
\smallfint\smallfintsl\smallfintup
\smallpointint\smallpointintsl\smallpointintup
\smallscpolint\smallscpolintsl\smallscpolintup
\smallnpolint\smallnpolintsl\smallnpolintup
\smallrppolint\smallrppolintsl\smallrppolintup
\smallsqint\smallsqintsl\smallsqintup
\smallintlarhk\smallintlarhksl\smallintlarhkup
\smallintx\smallintxsl\smallintxup
\smallintcap\smallintcapsl\smallintcapup
\smallintcup\smallintcupsl\smallintcupup
\smallupint\smallupintsl\smallupintup
\smalllowint\smalllowintsl\smalllowintup
\smallcirfnint\smallcirfnintsl\smallcirfnintup
Anzeigen

Große Integralzeichen

TOP Vergleichsweise große Integralzeichen lassen sich mit Hilfe des Paketes bigints erstellen. Das Paket stellt 5 zusätzliche Größen für das einfache Integralzeichen und ebenso 5 zusätzliche Größen für das Kurvenintegral zur Verfügung. Um den Größenvergleich beziehungsweise den Verlauf besser zu erkennen beginnen die Reihen mit dem Standard Integralzeichen beziehungsweise dem Standard Kurvenintegralzeichen.
\int\bigintssss\bigintsss\bigintss\bigints\bigint
\oint\bigointssss\bigointsss\bigointss\bigoints\bigoint